57. Arbeitstagung, Villacher Brauerei

20. September 2007 22. September 2007

Die Brauerei Schleppe feierte 2007 ihr 400-jähriges Bestandsjubiläum – wir durften mitfeiern und auf Einladung der Villacher Brauerei in Villach – und bei Schleppe in Klagenfurt – unsere 57. Arbeitstagung abhalten.

Nach dem schon zur Tradition gewordenen Tennisturnier im Vorspann der Tagung ließ sich der Großteil der Teilnehmer gleich einmal den Donnerstagabend als Begrüßungsabend im Villacher Brauhof nicht entgehen.

Am Freitag fanden dann erstmals die Referate in einem Sudhaus statt – im neuen Sudhaus der Villacher Brauerei, das sich als perfekter Veranstaltungsort dafür erwies. Nach der Begrüßung durch den Präsidenten, Dr. G. Seeleitner, übernahmen die Kollegen A. Werner und H. Kühtreiber die Moderation.

Als erstes entführte uns Prof. Dr. R. Girtler in Geschichtliches, Philosophisches und Soziologisches zum Thema Bier – ein Ausflug, der nicht zuletzt sehr oft zu begeistertem Schmunzeln des Auditoriums führen musste. Dann wurde es fachspezifisch. Drei Referate steuerte der Lehrstuhl für Technologie der Brauerei I an der TUM Weihenstephan bei. Dr. K. Hartmann hob die eindeutige Notwendigkeit qualitativ hoch stehender Rohstoffe hervor, Prof. Dr. W. Back beleuchtete Themen der Haltbarkeit in einem die ganze Brautechnologie streifenden Übersichtsreferat und Frau Dr. Martina Gastl befasste sich mit Sensorik und gab Hinweise zum leider nicht wirklich ins Deutsche übersetzbaren Begriff „Drinkability“. In Abänderung des Programms übernahm es C. Hackl uns über die Bedeutung und die Anforderungen einer Zertifizierung nach dem International Food Standard zu informieren. J. Schulters zeigte für manchen neue Ideen für Brauereiführungen. Über die Vorteile der fast fertig entwickelten Trockenbandschmierung und über ein System zur Überprüfung von CIP-Anlagen informierten zum Abschluss der Tagung T. Buining und J. Stoll. So war wieder für jeden der über 130 Teilnehmer viel aufzunehmen…

In der Zwischenzeit erlebten die Damen einen ganz besonders schönen Tag. Erstes Tagesziel war die 1. Kärntner Schauselch in Wernberg. In der Folge ging es weiter zur Burgruine Landskron mit Abenteuer Affenberg und Adlerflugschau – zwei ganz besondere Attraktionen, die zu einem unvergesslichen Erlebnis wurden.

Der Bundes- und Brauereiabend, an dem zirka 200 Besucher teilnahmen, fand dann im einzigartigen Ambiente der Schleppebrauerei in Klagenfurt statt. Bei diesem überbrachte Dr. M. Liebl die Grüße des Verbandes der Brauereien Österreichs, bedankte sich der Präsident des Braumeisterbundes bei allen Referenten, bei allen Unterstützern und vor allem bei der Gast gebenden Villacher Brauerei und konnten zahlreiche Mitglieder und Firmen für 25- und 50-jährige Mitgliedschaft geehrt werden.

Am Samstag konnten sich die Teilnehmer dann noch vom hohen technischen Stand der Villacher Brauerei überzeugen, im „KUNSTHAUSSUDHAUS“, dem gefühlvoll zur Galerie umgestylten alten Sudhaus, eine Ausstellung von Bildern von G. Hoke und J. Bernik bewundern und beim gemütlichen Frühschoppen die ganz besonders gut gelungene, bestens organisierte und von besonders großer, persönlicher Gastfreundschaft getragene 57. Arbeitstagung angenehm ausklingen lassen.

Für die Gastfreundschaft und die großzügige Unterstüzung bedanken wir uns noch einmal ganz herzlich bei der Villacher Brauerei, besonders bei Mag. J. Stockbauer und Brmst. G. Linder und Team und der Brauerei Schleppe mit Brmst. F. Koren!

Wir freuen uns, dass unsere Tagung wieder Unterstützung durch namhafte Firmen der Brauerei- und Getränkebranche erfuhr. Allen voran bedanken wir uns bei der Firma Krones , die unsere Tagung als Hauptsponsor unterstützte. Weiters bedanken wir uns für ihre großzügige Unterstützung sehr herzlich bei den Firmen Grace, Calvatis, Calgonit, Heuft Systemtechnik, Mitterhofer Automatisierungstechnik, Fink tec und Marzek Etiketten 

Details

Beginn:
20. September 2007
Ende:
22. September 2007
Kategorie: